Soziales Lernen 1a b c

Aus wikiteacher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Soziales Lernen – Zeit des Ausnahmezustandes


Da wir im Moment alle mehr oder weniger alleine arbeiten (und das ist im Grunde nicht sozial, eigentlich genau das Gegenteil davon), haben wir uns gedacht, dass wir zwei Tage von unserer Heimarbeit ein bisschen dokumentieren wollen.


Grundsätzlich geht es uns so, dass wir, wenn wir zu Hause arbeiten, mit dem Jogginganzug (oder gar Pyjama!!!) mit einer Tasse Kaffee vor dem Laptop sitzen und um uns herum herrscht eher das Chaos als Ordnung (wobei ich wirklich grundsätzlich ein ordentlicher Mensch bin).


Ich habe mich daher beobachtet, ob es Unterschiede gibt beim Arbeiten im Pyjama oder mit frisch geputzten Zähnen und in Schulkleidung. Und mir ist aufgefallen: Die gibt es.


Nun lautet euer Auftrag: Schreibt an zwei Tagen Tagebuch. Einmal im „Schlabberlook“ und einmal in „Schulkleidung“ (mit frisch geputzten Zähnen!).


Jeder Tagebucheintrag sollte am Ende des Tages ca. 100 Wörter lang sein. Schickt diese Einträge an eure Klassenvorstände.


Viel Vergnügen bei der Selbstbeobachtung!


Liebe Grüße Eure Klassenvorstände


Christoph Kleemaier Angela Saltuari Kurt Walser